Bauern- und Winzerverband Rheinland-Nassau e.V.

02.01.2018 - Hofübergabeseminare

Ein Betrieb muss der nächsten Generation vernünftig übergeben werden

Koblenz. Der Bauern- und Winzerverband Rheinland-Nassau (BWV) führt gemeinsam mit der Evangelischen Landjugendakademie zu Jahresbeginn in Aktenkirchen und in Koblenz ein dreitägiges Hofübergabeseminar durch.

Das Seminar ist in zwei Module aufgeteilt. Das Modul I am 19. und 20 Januar in der Landjugendakademie in Altenkirchen legt seinen Schwerpunkt auf zwischenmenschliche Fragestellungen vor und während der Übergabe. Die Teilnehmer sollen, gemeinsam mit dem Referenten Christoph Diefenbach, herausfinden, welche Hindernisse es zu überwinden gilt und wie der Übergabeprozess von Beginn an in die richtige Richtung geführt wird, damit eine vernünftige Hofübergabe gelingen kann.

Im Modul II am 06. Februar in der Hauptgeschäftsstelle des BWV in Koblenz werden sich die Seminarteilnehmer mit den rechtlichen, steuerlichen und versicherungstechnischen Hintergründen sowie mit den notariellen Anforderungen im Rahmen einer Hofübergabe beschäftigen. Steuerberater Walter Sesterhenn, Versicherungsreferentin Dr. Petra Paul vom Bauern- und Winzerverband und Notar Dr. Sacha Suda stehen als Fachreferenten zur Verfügung.

Die Seminargebühr beträgt für das zweitägige Modul I 120 Euro, für Mitglieder des Bauern- und Winzerverbandes Rheinland-Nassau beträgt die Gebühr für das Modul II 60 Euro und 120 Euro für Nichtmitglieder.

Informationen und Anmeldungen bitte an: Bauern- und Winzerverband Rheinland-Nassau e.V., Karl-Tesche-Straße 3, 56073 Koblenz, Telefon: 0261 9885-1112, Fax: 0261 9885-1300 oder per E-Mail: wendling@bwv-net.de