Bauern- und Winzerverband Rheinland-Nassau e.V.

08.12.2021 - Neue Bundesregierung

Präsident Michael Horper

Landwirtschaft in Rheinland-Nassau ist dialogbereit

Koblenz. Der Präsident des Bauern- und Winzerverbandes Rheinland-Nassau, Michael Horper, beglückwünscht die neue Bundesregierung unter Führung von Bundeskanzler Olaf Scholz zur Amtseinführung und fordert, den notwendigen Transformationsprozess gemeinsam zu gestalten.

„Die Landwirtschaft, wie auch die gesamte deutsche und europäische Wirtschaft stehen vor gewaltigen Herausforderungen. Wir begrüßen ausdrücklich die Absicht der neuen Bundesregierung, eine umwelt-, klima- und tiergerechte Landwirtschaft weiterzuentwickeln, die den Bäuerinnen und Bauern wirtschaftliche Entwicklungsmöglichkeiten bietet. Dabei steht für uns klar das Ziel der Nahrungsmittelproduktion und Ernährungssicherung an erster Stelle.“ Auch wenn der Koalitionsvertrag in vielen Punkten vage bleibe und ein Mehr an Regulierung und Kontrolle bedeutete, machten die ersten Aussagen des neuen Bundeslandwirtschaftsministers, Cem Özdemir, Hoffnung, dass er als oberster Anwalt der Bäuerinnen und Bauern die Belange der Landwirtschaft und Umwelt zusammenführen werde.

„Dass gleich zwei von 16 Ministerinnen und Ministern der neuen Bundesregierung aus Rheinland-Pfalz stammen, ist ein positives Signal auch für die Bauern und Winzer in Rheinland-Nassau, und kann unseren Anliegen auf Bundesebene Gehör verschaffen“, so Horper weiter. Als Bundesminister für Verkehr und Digitales sei Volker Wissing aufgefordert, bei den Themen Verkehrswege und digitale Infrastruktur als Anwalt des ländlichen Raumes und der Landwirtschaft aufzutreten. Anne Spiegel vertrete als neue Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend ein Ressort mit vielen Anknüpfungspunkten für das Erreichen gleichwertiger Lebensbedingungen zwischen Stadt und Land.

Besondere Hoffnung legt Horper in den geplanten Klima- und Transformationsfonds: „Die Landwirtschaft muss am Klima- und Transformationsfonds partizipieren, wenn sie durch Kohlenstoffbindung in Böden und Bereitstellung von Bioenergie eine wesentliche Rolle beim Erzielen der Klimaziele spielen soll“, fordert der Präsident des Bauern- und Winzerverbandes Rheinland-Nassau und sichert den Ministerinnen und Ministern der neuen Bundesregierung Dialogbereitschaft bei der Bewältigung der bestehenden Herausforderungen zu.