Bauern- und Winzerverband Rheinland-Nassau e.V.

29.11.2019 - Kommentar

Respekt

Am Dienstag dieser Woche sind zigtausend Bauern mit ihren Traktoren dem Aufruf der Bewegung „Land schafft Verbindung“ gefolgt und haben im Rahmen einer bundesweiten Sternfahrt in Berlin für mehr gesellschaftliche Wertschätzung ihrer Arbeit, für politischen Dialog und für eine umfassende Kooperation in den Bereichen Umwelt, Natur- und Tierschutz demonstriert.

Bereits Tage zuvor haben sich die Bauern mit ihren Schleppern auf den Weg gemacht oder sind mit Sonderzügen und Bussen aus allen Teilen Deutschlands angereist - auch aus dem Verbreitungsgebiet der Rheinischen Bauernzeitung.

Diese größte Bauerndemonstration seit vielen Jahrzehnten wurde vor Ort begleitet durch unzählige Mahnfeuer auch im Verbandsgebiet Rheinland-Nassau - in Eifel, Hunsrück, Westerwald und Taunus. Überall haben Bauern und ihre Familien auf die wirtschaftlich vielfach schwierige Situation sowie auf praxisferne, bürokratische Dünge- und Pflanzenschutzvorgaben hingewiesen. Gleichzeitig haben sie ihren Unmut über die permanenten medialen Angriffe zum Ausdruck gebracht und fordern Kooperation statt Konfrontation.

Ein erster Teilerfolg sind sicherlich die breite Berichterstattung sowie die vielfach unterstützende Wertschätzung der bäuerlichen Arbeit in den gedruckten Medien sowie in Rundfunk, im Internet und im Fernsehen.

Das Bild der berufsständischen Geschlossenheit verdient Respekt und Anerkennung, aber auch dauerhafte Beachtung von der Politik, den Medien und in der Gesellschaft.

Dr. Josef Derstappen