Bauern- und Winzerverband Rheinland-Nassau e.V.

24.11.2017 - Agritechnica 2017

Ungebrochen groß war die Nachfrage nach einer Reise mit dem BWV-Sonderzug zur Agritechnica nach Hannover.

Wieder großes Interesse am Sonderzug zur Agritechnica

Koblenz / Hannover. Die Landwirte aus Rheinland-Nassau und dem Rheinland zeigten auch in diesem Jahr großes Interesse an der Agritechnica. Der Sonderzug aus Koblenz war mit über 600 Plätzen ausgebucht. Ca. 350 Personen kamen aus dem Verbandsgebiet des Bauern- und Winzerverbandes Rheinland-Nassau. Der Sonderzug wird jährlich gemeinsam mit dem Rheinischen Landwirtschaftsverband abwechselnd zu Agritechnica und zur Eurotier angeboten.

Über 2800 Unternehmen aus 53 Ländern präsentierten ein vielfältiges Angebot an Maschinen, Geräten, Ersatzteilen und Zubehör. 450.000 Besuchern und davon mehr als 100.000 aus dem Ausland haben dieses Jahr die Agritechnica besucht. Das ist ein Besucherhöchststand. . Gemäß der Besucherregistrierung kamen die Besucher aus 138 Ländern, die meisten von ihnen aus den Niederlanden, gefolgt von Dänemark, aus der Schweiz, Österreich und Italien. 22 Staaten waren mit Länderpavillons vertreten.

Die Stimmung der Branche war auf der Agritechnica von großer Zuversicht geprägt. Dies schlägt sich auch in einer hohen Investitionsbereitschaft nieder. Wie die Besucherumfrage zeigte, möchten mehr als zwei Drittel der befragten Landwirte, Lohnunternehmer und Maschinenringe in den nächsten beiden Jahren investieren. Dabei stehen Ersatz- und Erweiterungsinvestitionen im Mittelpunkt.